Sozialtherapeutisches Wohnhaus Peterstraße


Personenkreis

Das sozialtherapeutische Wohnhaus in der Peterstraße ist offen für psychisch erkrankte Menschen von
18 bis 40 Jahren, für die ein Anspruch auf Wiedereingliederung nach SGB IX besteht.

Arbeitsweise

Innerhalb eines Bezugsbetreuungsverhältnisses werden regelmäßige Einzelgespräche geführt und individuelle Unterstützung in verschiedenen Bereichen angeboten (z.B. Berufsfindung, Krankheitsbewältigung, Freizeitgestaltung, Sozialkontakte, Behördenkontakte).

Wöchentliches Plenum, Gruppenaktivitäten, Sport- u. Kochgruppen, Exkursionen, Freizeitaktivitäten und
-ferien sind Beispiele für unsere Gemeinschaftsaktivitäten. Neben der Anwesenheit der Betreuer wochentags und am Wochenende gewährt eine nächtliche Rufbereitschaft ständige Erreichbarkeit im Notfall.

Die medizinische Betreuung erfolgt durch niedergelassene Nervenärztinnen.

Wohnsituation

Das Haus liegt in einer ruhigen Seitenstraße in Bad Schwartau, einer unmittelbar an Lübeck grenzenden Stadt. Es bestehen gute Verkehrsanbindungen
(Bus u. Zug) nach Lübeck. Nur ca. 1Km vom Ortskern entfernt, lassen sich alle wichtigen Versorgungseinrichtungen sowie Sport- u. Freizeitanlagen
bequem erreichen.

Das Haus wurde 1875 errichtet und 1983 und 98 modernisiert. In dem mehrgeschossigen Gebäude befinden sich drei großzügige,
separate 3-4 Zimmer-Wohnungen mit Küche und Bad sowie eine 1-Zimmer- Wohnung mit Pantry und Bad.

Allen BewohnerInnen steht ein Einzelzimmer zur Verfügung. Das Raumangebot wird durch zwei Gruppenräume, einer Gemeinschaftsküche und den Garten ergänzt.

Zielsetzung

  • Ziel ist das individuell erreichbare Optimum des Einzelnen
  • Steigerung der Lebenszufriedenheit
  • Selbstständiges Krankheitsmanagement
  • Pflegen von Sozialkontakten
  • Berufsfindung
  • Größtmögliches Maß an Unabhängigheit von institutioneller Hilfe
  • Abwendung von Chronifizierung und erneuten Krankenhausaufenthalten

Aufnahmekriterien

Maßgebend für den Einzug ist eine freiwillige Entscheidung und die Bereitschaft, therapeutische Angebote anzunehmen, sich mit seiner Erkrankung und Problemen auseinanderzusetzen und zu mehr Eigenständigkeit und Unabhängigkeit kommen zu wollen.

Personen mit primärer Drogenproblematik können nicht aufgenommen werden.

Die Kosten für die Betreuung werden nach Antragstellung und Prüfung der Notwendigkeit von den jeweils zuständigen Sozialämtern gemäß SGB IX oder den Jugendämtern gemäß SGB VIII übernommen.

Sozialtherapeutisches Wohnhaus
Peterstraße

Übergangswohnheim für psychisch
erkrankte junge Erwachsene

Peterstraße 8
23611 Bad Schwartau

Tel. (0451) 28 22 62
Fax (0451) 2 96 27 08

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Sozialtherapeutisches Wohnhaus Peterstraße

Übergangswohnheim für psychisch
erkrankte junge Erwachsene